Die Magnetfeldtherapie

Seit Jahrtausenden wirken natürliche Magnetfelder auf den Menschen ein.

Der Nobelpreisträger Prof. Dr. Heisenberg hat den Erdmagnetismus als die Grundlage eines jeden Lebens auf der Erde bezeichnet. Ohne die Magnetfelder der Erde können wir nicht lange gesund bleiben oder überleben.

Die Wirkungsweise des Magnetfeldes der Erde wurde vor tausenden von Jahren erforscht. Die Gelehrten der damaligen hochkultivierten Völker wie Chinesen, Ägypter und Indios verwendeten die positive Wirkung des Erdmagnetismus zur Behandlung schmerzhafter Erkrankungen.

Auch in der antiken Zeit (Römisches und Griechisches Reich) wurden Krankheiten durch Magnetfelder behandelt. Die Magnetfeldtherapie wurde im Mittelalter wiederentdeckt.

Die Behandlungserfolge von Paracelsus wurden auf die erfolgreiche Anwendung des Magnetismus zurückgeführt.

Jahrelange Forschungsarbeiten führten zur Entwicklung moderner Magnetfeldtherapiegeräte.

Seit einigen Jahrzehnten wird die moderne Magnetfeldtherapie sowohl in Arztpraxen als auch zu Hause angewendet.


Die Bedeutung des Magnetismus für den Organismus

Der Organismus des Menschen wird von elektromagnetischen Signalen beeinflusst.

Jedes elektrische Potential erzeugt ein Magnetfeld. Die vom menschlichen Körper selbst erzeugten Ströme sind zu einem großen Teil am Aufbau und an der Erhaltung der Gesundheit beteiligt.

Diese können z. B. durch Entzündungen, Verletzungen oder Alterungsprozesse beeinträchtigt werden. Je nach Schweregrad einer Erkrankung kann die Aktivität der Zellschwingungen abnehmen. Zellenergie und Widerstandskraft der Zellmembran können geringer werden.

Da unserem Körper dadurch nicht mehr genügend natürliche Energie zur Verfügung steht, kann es zu einem gestörten Energiehaushalt, Energieblockaden sowie zu einer Störung des Immunsystems kommen.


Wirkungsweise der Magnetfeldtherapie

Mit Hilfe der pulsierenden Magnetfeldtherapie können elektrische Ströme beeinflusst und der Ionentransport angeregt werden. Magnetfelder können den menschlichen Körper  bis zur einzelnen Zelle durchdringen.


Anwendungsgebiete der Magnetfeldtherapie in der Medizin

Die Magnetfeldtherapie ist schonend, und wird heute in unterschiedlichen Formen und meist mit anderen Behandlungsmethoden kombiniert angewendet. Sie wird von Ärzten u. a. zur unterstützenden Behandlung vieler Krankheitsbilder und Beschwerden eingesetzt

Namhafte Wissenschaftler arbeiten an der Erforschung und Untersuchung weiterer Einsatzgebiete für die Magnetfeldtherapie.

Die Magnetfeldtherapie darf auf keinen Fall ohne Hinzuziehung des behandelnden Arztes angewendet werden bei Patienten mit einem Herzschrittmacher, mit einem ICD (Implantierten Cardiodefibrillator) mit Tumorerkrankungen innerhalb der letzten fünf Jahre, in der Schwangerschaft, mit bakteriell entzündlichen Gelenkserkrankungen oder mit schweren fieberhaften Infektionskrankheiten.

Wenngleich die Magnetfeldtherapie im Allgemeinen auch von Schulmedizinern anerkannt und eingesetzt wird, sind wir gesetzlich verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass es in Hinblick auf Wirkungsweise, Therapieerfolg und -empfehlung abweichende Meinungen in der Medizinwissenschaft gibt.

Tüv Nord

Trusted Shops:
Geprüfter Käuferschutz

Direkt zum Shop