Informationen zu Nieren-
ersatztherapien

Alle Patienten mit einer Nierenschädigung (Prädialyse-Patienten) und in Nierenersatztherapie werden in Dialysezentren von erfahrenen Nierenärzten (Nephrologen) und Dialyseteams betreut.
DaVita - Unser Qualitaetsanspruch

Ich habe eine Nierenerkrankung – muss ich an die Dialyse?

Nicht jeder Mensch mit einer Nierenerkrankung muss an die Dialyse. Die einzelnen Stadien einer chronischen Nierenerkrankung können mehrere Jahre andauern. Wenn Ihre Nierenfunktion jedoch vollständig ausfällt (Nierenversagen Stadium 5, siehe Tabelle), ist eine Dialysebehandlung oder eine Nierentransplantation erforderlich.

Dialyse1

Was ist Dialyse?

Bei einer Dialysebehandlung wird das Blut aus dem Körper über einen Filter herausgeleitet, dabei gereinigt und wieder in den Körper zurückgeführt.

Mehr Informationen zu Dialyse

Verfahren der Nierenersatztherapie

Als Nierenersatztherapieverfahren gibt es die Hämodialyse (HD) und die beiden sog. Heimdialyseverfahren Heimhämodialyse (HHD) und Peritonealdialyse (PD, Bauchfelldialyse) sowie die Nierentransplantation. Als Standardverfahren gilt die Hämodialyse.

Als Dialysepatient kann für Sie eine weitere Nierenersatztherapie in Frage kommen: die Nierentransplantation. Bei Interesse bespricht Ihr Arzt mit Ihnen die einzelnen Schritte der Transplantation und begleitet die Transplantationsvorbereitung und -nachsorge.

Organspendeausweis

Nierentransplantation

Die Transpantation wird beim Erwachsenen normalerweise erst nach Einleitung der Dialysebehandlung durchgeführt, weil es weniger Organspender als -empfänger gibt.

Mehr erfahren