Dialyse und Arbeit DaVita Patient

Leben mit der Dialyse

Zu Beginn einer Dialysetherapie stellen sich viele Fragen: Wie geht es beruflich weiter? Bin ich durch meine Nierenerkrankung jetzt nicht mehr in der Lage, Sport zu machen oder auf Reisen zu gehen? Hier können wir Sie in vielen Punkten beruhigen.

Dialyse und Arbeit

Um als Dialysepatient am Arbeitsleben teilnehmen zu können, sollten Sie sich generell fit fühlen und neben der Dialysebehandlung nicht noch andere gravierende gesundheitliche Einschränkungen mitbringen.

Dialyse bedeutet nicht automatisch, dass Sie arbeitsunfähig sind bzw. werden.

Das heißt: auch mit der Dialysetherapie können Sie weiter einen Beruf ausüben. Die Dialysezeiten können Sie z. B. mit Ihrem Arbeitgeber abstimmen. Schwerste körperliche Arbeiten sollten Sie allerdings nicht mehr ausüben.

Dialyse und Bewegung

Auch als Dialysepatient können Sie sportlich aktiv sein. Sie sollten es sogar, weil sich dadurch ihre Vitalwerte allesamt verbessern. Für manche Patienten können bestimmte Aktivitäten jedoch beschwerlich sein. Möglich ist es aber auch, sich während der Dialysebehandlung zu bewegen, etwa mit einem Bettfahrrad. Fragen Sie Ihr Dialyseteam!

Feriendialyse - Dialyse und Urlaub am Meer im DaVita Zentrum

Dialyse und Urlaub

Überall auf der ganzen Welt, auch in den beliebtesten Urlaubsregionen, gibt es Feriendialysen – sogar auf Kreuzfahrtschiffen. Wenn Sie eine Reise planen, informieren Sie bitte Ihr Dialyseteam. Auf Ihren Urlaub sollten Sie sich rechtzeitig gut vorbereiten, z. B. was die Dialysebehandlung am Urlaubsort, notwendige Medikamente und die Kostenübernahme der Urlaubsdialyse (inklusive Fahrtkosten von und zur Dialyse) durch Ihre Krankenkasse angeht – insbesondere, wenn ein Auslandsaufenthalt ansteht.

Mehr zu Urlaubsdialyse

Dialyse und Selbsthilfe

Gerade als Nierenpatient, der neu an der Dialyse ist, sollten Sie sich mit anderen Mitpatienten austauschen, die oft viele weitere hilfreiche Tipps rund um die Dialysebehandlung geben können. Das Selbsthilfe-Netzwerk des Bundesverbandes Niere e.V. hilf Ihnen hier gerne weiter.